Hochwasserretention, Geschiebe

Uploaded Picture
Heft 144, Jänner 2001, 65. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

"Abschätzung des Geschiebepotentials nach der ""Naturhistorischen Methode"" - Verwendung der quartär-geologischen Erkenntnisse über die Bildung der Bachläufe in ehemals vergletscherten Gebieten"

Der beim Forsttechnischen Dienst üblichen Geschiebepotential-Budgetierung wird ein auf den Erkenntnissen der Quartärgeologie oder Geomorphologie aufgebautes grobes Schätzverfahren gegenübergestellt, um unabhängige Verfahren zur Überprüfung bereitzustellen.

"Estimation of the debris potential with the ""natural history"" methode"

The Forest Technical Service uses a budget-method for the estimation of the debris potential. In this paper I will give a geomorphology-based method used for checking results. The method is only useful in glaciated areas. The age of moraines and erosion rates dependent on geology and vegetation are used for calculation of the design disaster.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor: