Klimaänderung, Schwemmholzproblematik, Lawinenkommission, Sicherungstechnik

Uploaded Picture
Heft 145, Jänner 2001, 65. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Hagen Karl , Rudolf-Miklau Florian , Stix Elisabeth

Auswirkungen der Klimaänderung auf Wildbach-Einzugsgebiete in Österreich

Die Erwärmung des Klimas in bisher nicht gekanntem Ausmaß ist eine kaum zu leugnende Tatsache. Die Auswirkungen werden auch für den Forsttechnischen Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung erheblich sein. Existierende Prognosemodelle sind schon aufgrund unbekannter Systemzusammenhänge mit großen Unsicherheiten behaftet. In Bezug auf die zu erwartenden Veränderungen in den Intensitäten und Auftretenswahrscheinlichkeiten von Starkniederschlagsereignissen zeichnen sie derzeit kein klares Bild, was notwendige vorausschauende Planungen zusätzlich erschwert. Um negative Effekte der Klimaerwärmung bestmöglich abzupuffern und die Bandbreite der möglichen Szenarien einzuengen, muss diese von einer parallel laufenden, permanenten Beobachtung der Entwicklung unterstützt werden, die auf die Bedürfnisse des Watershed Managements in Wildbacheinzugsgebieten ausgerichtet ist.

Impact of climatic change on torrent-catchment areas in Austria

There is no denying of today´s climate warming in an unprecedented scale. The impact on the forest-technical service of avalanche and torrent control will be significant. It is a fact, that existing prediction models due to unknown contexts of the climatic system are afflicted with high uncertainties. Especially with regard to the prospective intensities and frequencies of heavy precipitation-events they are presently not able to give a clear message, which complicates the needed anticipatory planning. In order to soften as much as possible the negative effects of climate warming and to restrict the bandwidth of possible scenarios, planning has to be supported by a parallel, permanent monitoring of trends, which is designed for the needs of the watershed management in torrent catchment areas.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Hagen Karl
Forstliche Bundesversuchsanstalt, Institut für Lawinen- und Wildbachforschung
Hauptstraße 7
1140 Wien
PD DI Dr. Rudolf-Miklau Florian
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Abt. III/5
Marxergasse 2
1030 Wien
MMag Stix Elisabeth
Österreichische Raumordnungskonferenz
Ballhausplatz1
1014