30 Jahre Gefahrenzonenplan

Uploaded Picture
Heft 152, Jänner 2005, 69. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Horvat Ales

BESTIMMUNG EROSIONSGEFÄHRDETER FLÄCHEN - SLOWENISCHE ERFAHRUNGEN

Die Gefahrenzonenpläne bilden eine gute Grundlage für Entscheidungen bezüglich der Raumwirtschaft und sind auch bei der Gewährleistung der Sicherheit der Bewohner vor Naturkatastrophen wichtig, da sie detaillierte Darstellungen der Gefährdung, eine räumliche Zoneneinteilung und eine Beurteilung des Gefährdungsgrades bieten. Allerdings ist für ihre Ausarbeitung wesentlich mehr Zeit erforderlich. Unserer Einschätzung nach wären angesichts des Umfangs dieser Erscheinungen in Slowenien für die vollständige Ausarbeitung dieser Pläne 10 bis 20 Jahre ununterbrochener fachlicher Arbeit notwendig. In der Zwischenzeit kann man sich bei der Beurteilung der räumlichen Eingriffe nach den gewählten Methoden auf grobe und detaillierte Gefahrenhinweispläne stützen, die zwar weniger genau sind und nur grobe Orientierungen bezüglich des Schutzes vor Erosionserscheinungen bieten, jedoch relativ schnell erstellt werden können. Bei konsequenter Beachtung der Beschränkungen bezüglich der räumlichen Nutzung, die durch die groben Gefahrenhinweispläne bestimmt sind, und bei Berücksichtigung der Fachmeinungen von Wildbachexperten sowie durch Benutzung detaillierter Landkarten der gefährdeten Gebiete könnte bereits in einigen Jahren ein bedeutender Schritt in Richtung einer wohl durchdachten Planung der Raumnutzung unternommen werden und der die Zivilisation in Slowenien näher zu einem Gleichgewicht mit der Natur gebracht werden.

Determination of regions endangered by erosion in Slovenia

This article treats the situation in the field of natural hazard assesment in Slovenia and proposes further procedure of regulation. To determine the erosion threat zones it is important and helpful to prepare two types of documents: erosion threat warning plans and maps of the areas endangered by erosion. Warning plans can be readily produced by careful processing of available data. However, they are less precise and can only give general directions for protection against erosion phenomena and proper management of the endangered areas. Maps of the areas endangered by erosion give detailed survey of endangered areas and their precise zonation. To produce those maps for the entire territory of Slovenia, between 10 and 20 years of continuous professional work will be necessary. By a rapid method for determination of erosion threat areas, such as the elaboration of erosion warning plans - a relatively fast step towards an effective regional planning can be made. The data and knowledge gathered thus far will help the torrent experts in designing the detailed maps of the areas endangered by erosion according to the degrees of endangerment. The degrees of danger will indicate the suitability of individual zones for building, settlements, industry, infrastructure, traffic, as well as, agriculture and forestry. By strictly considering the limitations of land use, defined roughly by the erosion threat warning plans, together with opinions of the erosion experts and, after some years, in detail by maps of the areas endangered by the erosion, we should make a considerable quality move towards reasonable land use planning and thus bring our civilisation into a better balance with nature.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Prof. Dr. Horvat Ales
Torrent & Erosion Control Enterprise, inc.
Hajdrihova 82
Ljubljana