Management von Naturkatastrophen
Natural catastrophe management

Uploaded Picture
Heft 172, November 2013, 77. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Bordat Josef

Bewertung von Personenschäden: Ethische und rechtliche Aspekte

Die Bewertung von Personenschäden wirft die grundsätzliche Frage nach der Bewertbarkeit von Menschenleben auf. Sie wird im vorliegenden Beitrag durch Betrachtung ethischer und rechtlicher Aspekte erörtert. Dabei geht es zum einen darum, ob sich die Monetarisierung des Menschen mit der Menschenwürde vereinbaren lässt (dies wird aus ethischer Sicht verneint), und zum anderen darum, ob aus dem Grundrecht auf Leben ein unbedingter Anspruch auf Schutz erwächst (dies wird aus rechtlicher Sicht verneint). Eine Bewertung ist unter der Voraussetzung möglich, dass streng zwischen statistischem und empirischem Leben unterschieden wird. Methoden der Bewertung müssen dabei so ausgelegt sein, dass sie konkret existierende Menschen nicht hinsichtlich ihrer Würde verletzen.

Assessment of Injury to Persons. Ethical and Legal Aspects

The assessment of personal injury raises the fundamental question of the measurability of human life. This paper will discuss this by considering the ethical and legal aspects. This involves, on the one hand, the question whether the monetization of human life runs against the concept of human dignity (this is the fact, the ethical analysis reveals). On the other hand, this concerns whether there is an unconditional right to protection from the fundamental right to life (this is, from a legal perspective, not the fact). An assessment is possible under the condition there is a clear distinction between statistical and empirical life. Methods of assessment must be designed so that they do not infringe upon the dignity of actually existing human beings.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Dipl.-Ing. Dr. phil. Bordat Josef
FU Berlin - Institut für Ethnologie
Landoltweg 9-11
14195 Berlin