Südtirol - Abteilung Wasserschutzbauten
South Tyrol - department of water protection works

Uploaded Picture
Heft 161, April 2009, 73. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Spagnolo Mauro

Brücken: vom Problem zur Lösung durch das Kataster

Wasserläufe haben schon immer ein natürliches Hindernis dargestellt, oft sogar eine unüberwindbare Grenze. Im Gegensatz dazu bilden Brücken ein unersetzbares Bindungselement zwischen verschiedenen Völkern oder Volksgruppen, Sprachen, Religionen und Kulturen und beeinflussen im positiven Sinne wirtschaftliche und soziale Beziehungen. Dies gilt im besonderen Maße für ein Gebiet wie Südtirol, wo aus geschichtlichen und geographischen Gründen Siedlungen und Hofstellen oft verstreut oder abgeschieden gelegen sind. Bei der Gesamtsicht getroffener Baumaßnahmen von Seiten des Sonderbetriebes für Bodenschutz, Wildbach- und Lawinenverbauung der Abteilung Wasserschutzbauten spielt der Bau von Brücken im Rahmen von Bach- oder Flussverbauungen eine wichtige Rolle.

Bridges: the land register helps find the solution to the problem

Waterways have always represented a natural obstacle, often even an insurmountable barrier. On the other hand, bridges form an irreplaceable link between different peoples or ethnic groups, languages, religions and cultures and have a positive influence on economic and social relations. This is valid in particular for an area like South Tyrol, where for historical and geographical reasons housing developments and farmsteads are often scattered or located remotely. In the overall view of building measures taken by the Institute of Soil Protection, Torrent and Avalanche Control of the Department of Water Protection Construction, the construction of bridges plays an important role in the context of stream- or river control measures.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Dr. Spagnolo Mauro
Autonome Provinz Bozen, Amt für Wildbach- und Lawinenverbauung West
Cesare-Battisti-Straße 23
Bozen