Wildbach- und Lawinenverbauung in Bayern
Torrent and avalanche control in Bavaria

Uploaded Picture
Heft 159, August 2008, 72. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Baumer Andreas , Schulze Dora

Der Arzbach – Gefahrenabwehr an einem Wildbach

Außergewöhnliche Niederschlagsereignisse zeigen dem Menschen die Kraft der Natur und stellen den Wildbachingenieur immer wieder vor die Frage, ob ein Wildbach und sein Einzugsgebiet von Menschenhand so verändert werden kann, dass die im natürlichen Schuttkegel des Baches, über die Jahrhunderte hinweg entstandene Bebauung effektiv geschützt werden kann. Am Beispiel des Arzbaches im bayerischen Voralpenland wird erläutert, welche Folgen eine nicht systematische Sanierung für das Gewässer selbst, dessen Vorfluter und nicht zuletzt für die gefährdeten Objekte auf dem Schuttkegel haben kann.

The Arzbach – Hazard protection at a torrent

Exceptional rainfalls demonstrate human beings the power of nature and challenges the torrent control engineer: is it possible to change a torrent and its catchment area in way, that the housing on the natural alluvial fans, developed over centuries, can be protected effectively. The Arzbach in the Bavarian foothills of the Alps is chosen to exemplify how a non-systematic approach in torrent control leads to consequences for the torrent itself, the receiving river and also for the endangered buildings on the alluvial fan.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Baumer Andreas
WWA Traunstein
Rosenheimer Straße 7
83278 Traunstein
DI Schulze Dora
WWA Weilheim
Pütrichstraße 15
82362 Weilheim