Naturgefahrenbeobachtung und Monitoring
Monitoring of natural hazard processes

Uploaded Picture
Heft 173, Juni 2014, 78. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Scheikl Manfred

Detektion von Naturgefahrenprozessen mittels eines hybriden Systems aus Vor-Ort Sensoren und einem Onlinesystem

Insbesondere entlang von Linieninfrastrukturen wie Verkehrswege und Energietransportsysteme ist es neben der Etablierung eines strukturellen Mindestschutzes gegen Naturgefahren auch vorteilhaft bereits stattgefundene Ereignisse oder herannahende Ereignisse möglichst korrekt und früh zu identifizieren um betriebliche Maßnahmen umsetzen zu können. Für diese Fragestellungen stellen spezialisierte Unternehmen geeignete Sensoren und auch Onlinesysteme zur Verfügung. Im Rahmen eines seitens des Bundesministeriums für Verkehr, Infrastruktur und Technologie (BMVIT) ausgelobten Projektes, vertreten durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), im Rahmen des Programmes Verkehrsinfrastrukturforschung 2011, präkommerzielle Beschaffung, wurde das Konsortium bestehend aus alpinfra und ubimet mit der Entwicklung eines Prototyps für ein flexibles Detektions- und Frühwarnsystem beauftragt. Im Zuge des Projektes sollen bestehende Sensoren und Systeme zu einem autarken und leistungsfähigen Monitoring- und Frühwarnsystem zusammengefasst werden. Im gegenständlichen Aufsatz wird der erste Funktionstest eines solchen Systems gezeigt.

Detection and Forecast of Floods, Torrent-Floods and Debris Flows by means of a hybrid On-Site Sensor/ Online-System

Especially along linear infrastructure like traffic or energy transportation routes, besides establishing the minimum level of structural protection against natural hazards, it is favourable to be able to identify past or forthcoming events as correctly and early as possible to implement operational measures. Therefore specialized companies provide suitable sensors and on-line systems. In the context of a project announced by the Federal Ministry for Traffic, Infrastructure and Technology, represented by Austrian Research Promotion Agency (FFG), in the framework of traffic infrastructure research 2011, precommercial inquiry, the consortium consisting of alpinfra and ubimet were hired to establish a prototype for a flexible detection and early warning system. In the course of the project established sensors and systems should be combined to an autarky and powerful monitoring and early warning system. This article shows the results of a first test of the on-site and online components.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Ing. Mag. Scheikl Manfred
alpinfra consulting + engineering gmbh
manfred.scheikl@alpinfra.com
5020 Salzburg