Sektion Kärnten
Regional management Carinthia

Uploaded Picture
Heft 164, April 2010, 74. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Rauter Marina , Mathis Sigmar

Die Lärchensamenplantage Ossiacher Tauern – ein Versuch Lärchensaatgut für Hochlagenaufforstungen zu produzieren

In den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde von der FBVA das Projekt „Beiträge zur Erhaltung der genetischen Vielfalt“ als Reaktion auf die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem damals zu befürchtenden Waldsterben mit dem Ziel gestartet, Saatgut für Aufforstungen zur Verfügung zu haben, sollte die natürliche Reproduktion aus den Beständen nicht mehr in ausreichendem Maße gewährleistet sein. Die Lärchensamenplantage am Ossiacher Tauern wurde 1994 eingerichtet und wird seither von der Sektion Kärnten betreut. Die Lärchensamenplantage ist nach dem Forstlichen Vermehrungsgutgesetz 2002 zertifiziert und zur Produktion von qualifiziertem Saatgut zugelassen. Bis heute konnte keine nennenswerte Menge an Saatgut gewonnen werden.

The Ossiacher Tauern larch seed plantation - an attempt to product larch seeds for afforestations in subalpine areas

"In the 1980's, the ""conservation of forest genetic resources"" project was started by the FBVA in reaction to the expected effects of forest decline. The plantation for larch seeds (laric decidua) was built up on the Ossiacher Tauern in Carinthia in 1994 and has been cultivated by the Austrian Service for Torrent and Avalanche Control since then. Up to now, a larger amount of larch seeds could not be harvested."

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI (FH) Rauter Marina
FTD f. Wildbach- und Lawinenverbauung , Sektion Kärnten
Meister-Friedrich-Str. 2
9500 Villach
DI FH Mathis Sigmar
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Bregenz
Rheinstraße 32/4
6900 Bregenz