Verkehrsinfrastrukturen
Risk management for traffic routes

Uploaded Picture
Heft 171, Juni 2013, 77. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Mölk Michael , Stelzer Gernot

Die neue ONR 24810: Stand der Technik im Steinschlagschutz

Die ONR 24810: 2013-01-15 „Technischer Steinschlagschutz – Begriffe, Einwirkungen, Bemessung und konstruktive Durchbildung, Überwachung und Instandhaltung“ stellt eine umfassende Darstellung des Standes der Technik bei der Planung und Ausführung von Steinschlagschutzmaßnahmen in Österreich dar. Bei der ONR 24810 wurde besonderes Augenmerk auf die Berücksichtigung von bestehenden Eurocodes und Normenwerke genommen. Dahingehend werden Verfahrensweisen für die Erhebung der Eingangsparameter für die Ermittlung der maßgeblichen Einwirkungen mit den hierfür anzusetzenden Teilsicherheitsbeiwerten definiert. Auf der Widerstandsseite werden die anzusetzenden Abminderungsfaktoren der Bauwerkswiderstände für die zu führenden Tragfähigkeits- und Gebrauchstauglichkeitsnachweise beschrieben. Im Normenwerk wird neben Primärsicherungen (Verhinderung der Ablösung von Steinschlagprozessen) und Sekundärmaßnahmen in der Sturzbahn (Auffangnetze, Galerien, Steinschlagschutzdämme) auch auf die Überwachung und Instandhaltung mit den jeweils anzusetzenden Inspektionsintervallen Bezug genommen.

The New Austrian Standard Rule ONR 24810: State of the Art in Rock Fall Protection

The ONR 24810:2013-01-15 “Technical protection against rock fall – Terms and definitions, effects of actions, design, monitoring and maintenance” represents a comprehensive description of the state of the art for planning and execution of rock fall protection measures in Austria. The ONR 24810 gives special emphasis to a consideration of existing Eurocodes and standards. The standard defines standard procedures for the assessment of input parameters for the relevant actions with the respective partial factors of safety. On the part of the resistance of the mitigation measures, the relevant partial factors of safety for the proof of Ultimate Limit State (ULS) and Serviceability Limit state (SLS) are given. The Austrian standard refers to active measures (preventing rock fall detachment), passive measures in the transition and deposition zone such as net fences, galleries, embankments, as well as to inspection and maintenance with the respective inspection intervals.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Mag. Mölk Michael
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Geologische Stelle
Wilhelm Greil Strasse 9
6020 Innsbruck
Dipl. Ing. Dr. mont. Stelzer Gernot
Trumer Schutzbauten
Weißenbach 106
5431 Kuchl