Modellierung von Naturgefahren-Prozessen
Modeling of natural hazard processes

Uploaded Picture
Heft 169, September 2012, 76. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Fischer Jan-Thomas , Granig Mathias , Schlifkowitz Uwe , Schumacher Nick

Eine neue Auswertungsmethode der Lawinensimulationssoftware SamosAT

Simulationssoftware wie SamosAT wird zur Gefahrenbeurteilung von Schneelawinen angewendet. Bei Lawinensimulationen im dreidimensionalen Gelände wird der Anwender mit einer Datenflut konfrontiert. Diese objektiv, mit praxisrelevanten Indikatoren zu analysieren ist das Ziel dieser Arbeit. Zu diesem Zweck wird eine Automatisierung für SamosAT sowie die Analysemethode AIMEC (Automated Indicator based Model Evaluation and Comparison) zur Auswertung in einem lawinenpfadabhängigen Koordinatensystem entwickelt. Anhand von Auslauflänge und dynamischem Verhalten entlang des Lawinenpfads wird die Variabilität einer Vielzahl (100-1000) von Simulationsergebnissen mit variierenden Inputbedingungen (Anbruchvolumen, Modellparameter) analysiert und übersichtlich dargestellt. Die vorgestellten Ergebnisse zeigen, dass AIMEC ein neues, leistungsstarkes Unterstützungswerkzeug mit breitem Anwendungsspektrum im Bereich Evaluation, Vergleich und wissenschaftliches Variantenstudium von Lawinensimulationen ist.

A new evaluation method for the avalanche simulation software SamosAT

Simulation software like SamosAT is used as a supporting tool in hazard mapping. When modelling avalanches in three dimensional terrains, the user is confronted with a considerable amount of data. The objective of this work is to provide a systematic analysis method for this data with respect to indicators of practical relevance. For this purpose the Automated Indicator based Model Evaluation and Comparison (AIMEC) method was introduced. It works on an avalanche path dependent coordinate system and with a new mechanism to perform a multitude of simulation runs automatically. Varying the input parameters (release volume, model parameters) the variability of run out and avalanche velocity along the path is investigated for multiple (100-1000) simulation runs. The results show that AIMEC is a new, powerful supporting tool for avalanche simulations with a broad applicability in model evaluation, comparison and examination of scenario variations.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Dr Fischer Jan-Thomas
Bundesforschungszentrum für Wald (BFW)
Rennweg 1
6020 Innsbruck
Dipl.-Ing. Granig Mathias
WLV Stabstelle für Schnee und Lawinen
Wilhelm Greil Strasse9
6020 Innsbruck
Schlifkowitz Uwe
Bundesforschungszentrum für Wald (BFW)
Hofburg 1
6020 Innsbruck
Schumacher Nick
Bundesforschungszentrum für Wald (BFW)
Hofburg 1
6020 Innsbruck