Vorarlberg

Uploaded Picture
Heft 148, Jänner 2002, 66. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Pirkl Herbert , Stepanek Leopold

Einsatz von Hubschraubergeophysik bei der Naturraumanalyse von Wildbacheinzugsgebieten

Seit 1980 wird von der Geologischen Bundesanstalt das Programm Hubschraubergeophysik als Instrument der Rohstoffforschung betreut. Seit einigen Jahren wurde diese Messmethodik auch zur Bewertung von Grundwasservorkommen weiterentwickelt und testweise in Wildbacheinzugsgebieten eingesetzt. In den Messgebieten Doren, Langen, Sibratsgfäll und Schesatobel in Vorarlberg wurden die Ergebnisse nun evaluiert.

Application of helicopter supported geophysics for analysis of catchment areas

Since 1980 the geological survey of Austria runs a program about helicopter supported geophysics for raw material research. Recently this technology has been enhanced in order to classify ground water reservoirs and was then tested in different catchment areas. Now for the testing areas Doren, Langen, Sibratsgfäll und Schesatobel, all in Vorarlberg, the results have been evaluated.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Dr. Pirkl Herbert
Technisches Büro für Geologie
Gentzgasse 17/1/6
1180 Wien
DI Stepanek Leopold
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Mittleres Inntal
Josef-Wilberger-Str. 41
6020 Innsbruck