Management von Naturkatastrophen
Natural catastrophe management

Uploaded Picture
Heft 172, November 2013, 77. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Jachs Siegfried

Entspricht das österreichische Katastrophenmanagement dem internationalen State of the Art?

Katastrophenmanagement umfasst die Bereiche Vermeidung, Vorsorge, Bewältigung und Wiederherstellung. Das österreichische Katastrophenmanagement ist stark dezentralisiert, subsidiär organisiert und zeichnet sich durch die flächendeckende Versorgung mit Einsatzressourcen und eine hohe operative Stärke aus. Internationale Prinzipien und Standards des Katastrophenmanagements, soweit solche vorhanden sind, werden dabei in hohem Maße umgesetzt. Es besteht aber noch weiteres Entwicklungspotenzial, etwa in einem stärker risikobasierten Zugang und einer Optimierung rechtlicher Rahmenbedingungen.

Does the Austrian Disaster Management meet the requirements of an international State-of-the-Art?

Disaster Management comprises prevention, preparedness, response and recovery. The Austrian disaster management is highly decentralized, organized in accordance with the principle of subsidiarity and characterized by the widespread availability of resources and a high operational strength. International principles and standards of disaster management, as far as they exist, are thereby observed to a high degree. Nevertheless, there is still room for further development such as a more risk-based approach and an optimization of the legal framework.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Mag. Jachs Siegfried
Bundesministerium für Inneres, Referat II/4/a Staatliches Krisen- und Katastrophenschutzmanagement sowie Zivilschutz
Postfach 100
1014 Wien