Verkehrsinfrastrukturen
Risk management for traffic routes

Uploaded Picture
Heft 171, Juni 2013, 77. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Pussnig Hanspeter

Ereignisdokumentation des Murgangs im Firschnitzbach am 04. August 2012 in Virgen (Tirol)

Am 04.08.2012 fanden zwei Murgänge im Firschnitzbach in Virgen / Osttirol statt. Ausgelöst wurden die Murgänge durch zwei Starkregenereignisse mit sehr hohen Niederschlagsintensitäten mit einer Wiederkehrwahrscheinlichkeit von mehr als 100 Jahren. Die Murgänge verfrachteten insgesamt 70.000 m³ an Feststoffen in 39 Murschüben. Oberhalb des verbauten Bereiches konnten Abflussspitzen von über 250 m³/s ermittelt werden. Der Firschnitzbach gilt als verbauter Wildbach mit einer Geschieberetentionssperre und der Unterlaufregulierung. Da das Ereignis jedoch weit jenseits eines sogenannten Bemessungsereignisses lag, war der Retentionsraum der Sperre bald verfüllt und im Bereich der Unterlaufregulierung gab es Überbordungen. Dessen ungeachtet konnten die Schutzbauwerke eine Katastrophe verhindern.

Documentation of the debris flow event Firschnitzbach (4th of August 2012)

On the 04.08.2012 a mud flow event occurred in Virgen in Eastern Tyrol. The mud flow was caused by heavy rainfalls with an intensity of a return period greater than 100 years. During the mud flow event, about 70.000 m³ bedload was transported in 39 surges. In the upper reaches of the torrent control structures peak discharges of more than 250 m³/s were back-calculated. In the catchment of the Firschnitzbach torrent control structures like check dams and a training structure in the residential area of the alluvial fan exist. The constructions are made of concrete and stone. Since the mud flow event was much larger than the so called design event, the retention volume of the check dam was filled up fast and the downstream training structure in the village was overtopped. Nevertheless the existing torrent control structures could prevent a catastrophe.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Pussnig Hanspeter
Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Tirol, Gbl Osttirol
Kärntnerstraße 90
9900 Lienz