Schweiz

Uploaded Picture
Heft 146, Jänner 2001, 65. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Erfahrungen in der praktischen Anwendung der Laufzeitmethode nach Zeller

Bereits im Jahre 1974 veröffentlichte ZELLER erstmals sein hydrologisches Modell zur Abschätzung von Spitzenabflüssen in Wildbacheinzugsgebieten. Aufgrund der Notwendigkeit mehrfacher Iterationen sowie der wenig befriedigenden Datenlage hinsichtlich Abflussbeiwerten und Starkniederschlag wurde dieses Modell jedoch in Österreich nur spärlich oder unter stark vereinfachten Modellvorstellungen verwendet. Mit Hilfe eines von den Autoren erstellten EXCEL-Programmes war es möglich, auf Basis des erweiterten Kenntnisstandes hinsichtlich Niederschlag und Abflussbeiwerten, Erfahrungen mit dem Modell und seinen Elementen in der ursprünglich vorgeschlagenen Form zu sammeln. Nach einer kurzen Vorstellung des Verfahrens in der Einleitung wird in den folgenden Abschnitten auf die einzelnen Elemente der Berechnung eingegangen.

Experiences with the practical use of ZELLER´S running time methode

ZELLER first published his hydrologic model for flood estimation in torrential catchment areas in 1974. Because of the necessity of multiple iterations, and because the data base concerning runoff coefficients and heavy precipitation are not satisfying, this model was only used rarely or in simplified form in Austria. With the help of an Excel program completed by the authors, and on the basis of the widened knowledge concerning precipitation and runoff coefficients, it was possible to gain experiences with the model and its elements in its originally published form. After a short presentation of the running time method, the single elements of the calculation are viewed in the following chapters.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor: