Aus der Praxis - Für die Praxis
From Practice to Practice

Uploaded Picture
Heft 176, Dezember 2015, 79. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

von Hepperger Paul , Sperling Markus

Ertüchtigung des Bachquerschnittes des Eisacks in der Ortschaft Gossensaß (Gemeinde Brenner, Südtirol)

Der Eisackfluss verläuft in der Ortschaft Gossensaß über eine Länge von 60 m in einem Tunnel

unterhalb von Gebäuden und der Staatsstraße 12. Das Sanierungsprojekt sieht vor, den Bachquerschnitt

auf mindestens 15 m² zu erweitern und für ein HQ100 zu ertüchtigen. Dies geschah

unter engsten Platzverhältnissen durch den Aushub des grobkörnigen Lockermaterials und

den Einbau von Stahlblechen, Zementmörtelmauerwerk, Spritzbeton und Bodennägeln. Die

Sohle wurde schließlich mit Zyklopensteinen und Beton gepflastert. Die Kraftwerksanlagen

am Eisack wurden in den letzten zwei Jahren neu gebaut, so dass die Wasserumleitung für die

Baustelle über eine aufgelassene Druckrohrleitung erfolgen konnte.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Dr. von Hepperger Paul
Autonome Provinz Bozen – Südtirol, Amt für Wildbach- und Lawinenverbauung Nord
Cesare-Battisti-Straße 23
Bozen
Dr. Sperling Markus
Autonome Provinz Bozen – Südtirol, Abteilung Wasserschutzbauten
Cesare-Battisti-Straße 23
Bozen