Erhaltung der Schutzwirkung
Maintenance of protection function

Uploaded Picture
Heft 170, Jänner 2013, 77. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Schiffer Michael

Evaluierung Flächenwirtschaftlicher Projekte im Salzkammergut - praktische Erfahrungen, allgemeine Bedeutung

Nach rund 20-jähriger Laufzeit wurde das Flächenwirtschaftliche Projekt 1987 Bannwald Brentenkogl (Marktgemeinde Ebensee) einer Evaluierung unterzogen. Im Zuge der Evaluierung wurde festgestellt, dass der vorhandene Schutzbedarf durch die bislang umgesetzten Maßnahmen nicht ausreichend gedeckt werden konnte – ein Folgeprojekt wird notwendig. In Geländeabschnitten mit aktiver Waldlawinentätigkeit oder akuter Steinschlaggefahr war der forstliche Bewuchs nicht in der Lage die technischen Maßnahmen im Rahmen der Projektlaufzeit zu ersetzten. So gilt es künftig vorhandene Waldlawinenzüge und Steinschlagbereiche zum Schutz des besiedelten Unterliegerbereichs entsprechend dem Stand der Technik (ONR) zu verbauen. Forstlich-biologische Maßnahmen werden in diesen Bereichen künftig ergänzende und unterstützende Funktionen übernehmen. Unverzichtbar wird hingegen auch in Zukunft die flächenhafte Wirkung der Objektschutzwälder zum Erhalt stabiler Zwischenhangbereiche und zur Dämpfung auftretender Abflussspitzen sein.

Evaluation of measures in watershed management in Salzkammergut region – practical experiences, general importance

After 20 years of lifespan of the watershed management project in the “protection forest by decree” Brentenkogel (1987) in the municipality of Ebensee (Upper Austria) the executed measures have been evaluated. The evaluation resulted in the conclusion that the measures taken were not sufficient to cover the actual protection needs in this area. A consecutive project seems to be unavoidable. It was shown that in areas with high avalanche or rock fall activity the protection by forest stands is not sufficient in order to replace the function of technical structures sustainably, not even after 30 years of project lifespan. In future it will be essential to establish technical avalanche and rock fall protection works according to the state-of-the-art in areas strongly exposed to these processes. Measures to improve the protection function of forests will have subsidiary importance in these areas. On the contrary the protective effects of forests in slope sections off the active avalanche and rock fall zones have to be preserved.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Dipl.-Ing. Schiffer Michael
Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Oberösterreich West
Traunreiterweg 5a
4820 Bad Ischl