Tirol

Uploaded Picture
Heft 150, Jänner 2003, 67. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Sauermoser Siegfried , Angerer Hans , Kohl Bernhard , Markart Gerhard , Stepanek Leopold , Schriftleiter Der

Felssturz Eiblschrofen

Am 10. Juli 1999 ereignete sich am Massiv des Eiblschrofens südöstlich der Stadt Schwaz ein Felssturz, der zur vorübergehenden Evakuierung von 258 Personen führte. Nach Einrichtung eines Krisenmanagements unter der Leitung des Bürgermeisters und einem Technischen Stab, dem Vertreter des Forsttechnischen Dienstes, der Landesgeologie, Privater Geologiebüros und von Universitäten angehörten, konnten im Schutze intensiver und permanenter Überwachungen der Bewegungsaktivitäten am Berg in kürzester Zeit zwei Schutzdämme und ein randliches Steinschlagschutznetz errichtet werden. Ende Oktober konnte die Errichtung der Schutzbauten weitgehend abgeschlossen werden und die letzten Evakuierten konnten in ihre Häuser zurückkehren.

Rockfall Eiblschrofen

A big rockfall on 10th of July 1999 in the municipality Schwaz. After a geolocial survey observation the evacuation of 258 people was necessary. A catastrophic management group was established under the leadership of the major of the municipality of Schwaz. This group was supported by a technical staff composed of members of Foresttechnical Service, the Country geological expert, members of private geolocial companies and University staff. Under the cover of intensive geological observation of the rockfall area the erection of two huge rockfall protection dams and a random rockfall protection net was possible within only three months. At the end of October, the last evacuated people were allowed to go back to their houses.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Sauermoser Siegfried
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Tirol
Wilhelm Greil Strasse 9
6020 Innsbruck
Dr. Angerer Hans
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Geologische Stelle
Liebeneggstraße 11
6020 Innsbruck
Mag. Kohl Bernhard
Institut für Lawinen- und Wildbachforschung
Hofburg, Rennweg 1
6020 Innsbruck
DI Dr. Markart Gerhard
Institut für Lawinen- und Wildbachforschung
Hofburg, Rennweg 1
6020 Innsbruck
DI Stepanek Leopold
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Mittleres Inntal
Josef-Wilberger-Str. 41
6020 Innsbruck
Schriftleiter Der