Feststofftransport und Sedimentmanagement
Sediment Transport and Management

Uploaded Picture
Heft 177, Juli 2016, 80. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Chiari Michael , Berktold Maximilian , Jäger Gerald , Hübl Johannes

Geschiebemessstelle im Suggadinbach (Vorarlberg)

Im Rahmens des INTERREG Projekts SedAlp (Sediment management in Alpine basins) wurde

am Suggadinbach in Vorarlberg eine Geschiebemessanlage vom Institut für Alpine Naturgefahren

in Kooperation mit dem Forsttechnischen Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung

errichtet. Das Messsystem besteht aus 13 Geophonmessplatten und 3 adaptierten Röhrenhydrophonen,

die unter Stahlplatten angebracht wurden. Dadurch können die Vorteile beider

Messsysteme miteinander kombiniert werden. Die Messanlage wurde mit Feldversuchen

getestet. Ein Referenzgeländemodell für größere Ereignisse wurde mittels UAV erstellt, um

mögliche morphologische Veränderungen zu dokumentieren.

Bedload monitoring station at Suggadinbach (Vorarlberg)

In the framework of the INTERREG Project SedAlp (Sediment management in Alpine basins)

a new bedload transport monitoring station has been designed by the Institute of Mountain

Risk Engineering at the Suggadinbach in Vorarlberg. In cooperation with the Austrian Service

for Torrent and Avalanche Control the station has been installed in a check dam. 13 Swiss type

geophone sensors record the vibrations of the transported sediment. Additionally 3 modified

Japanese pipe hydrophones are mounted under steel plates in order to record the acoustic

signal produced by the sediment transport. The station has been tested by field experiments

and a reference elevation model was derived by UAV.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Chiari Michael
BOKU, Institut für alpine Naturgefahren
Dipl. Ing. Berktold Maximilian
Universität für Bodenkultur, Wien Institut für Alpine Naturgefahren
Peter-Jordanstraße 82
1190 Wien
DI Jäger Gerald
Fachbereich Wildbachprozesse Wildbach- und Lawinenverbauung GBL Bregenz
Rheinstraße 32/4
6900 Bregenz
DI Dr. Hübl Johannes
Universität für Bodenkultur, Institut für Alpine Naturgefahren und Forstliches Ingenieurwesen, Arbeitsbereich: Wildbach, Lawine, Steinschlag
Peter-Jordan-Straße 82
1190 Wien