Beiträge zu verschiedenen Themenbereichen, Tagungsberichte, Studienreise 2009 Kärnten
Contributions on several themes, Reports from Conferences, Study trip 2009 Carinthia

Uploaded Picture
Heft 165, August 2010, 74. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

MOSER Markus

Geschiebetransportberechnungen am Beispiel des Projektes Thomataler Bundschuhbach – Kombination von Geschiebefrachtdiagramm – Ingenieurmäßiger Ansatz (profilweise Berechnung) und 1d-numerische Simulation

Die Ermittlung der Geschiebebilanz erfolgt üblicherweise durch eine abschnittsweise Ansprache möglicher transportierbarer Geschiebemengen. Die in den meisten Fällen für ein Einzugsgebiet ermittelte Geschiebebilanz wird dabei in einem Geschiebefrachtdiagramm dargestellt. Diese Ansprache gilt meistens nur für ein Einzugsgebiet. Bei mehreren Einzugsgebieten mit unterschiedlichen Fließprozessen stößt man mit der abschnittsweisen Ansprache der Geschiebebilanz bald an die Grenzen. In der vorliegenden Arbeit wird ein Ansatz zur Berechnung von solchen Bachstrecken bzw. Einzugsgebieten in Form einer Kombination von abschnittsweiser Ansprache des Geschiebetransportes, ingenieurmäßigem Ansatz (profilweise Berechnung) und numerischer Simulation vorgestellt und diskutiert.

Sediment transport calculations using the example of the project “Thomataler Bundschuhbach” – combination of a bedload chart, engineering approach (cross-section calculation) and 1-D numerical simulations

The determination of the bedload sediment budget is usually done by a section-wise approach of potential transportable bedload. In most cases the bedload sediment budget determined for a catchment area is shown in a bedload chart. This method usually applies only to a single catchment area. In several drainage basins with different flow processes, we come up to the limits of this section-wise approach. The present study will present and discuss an approach for the calculation of such river basins or catchment areas as a combination of section-wise approach, engineering approach (cross-section calculation) and numerical simulations.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI MOSER Markus
Fachbereich Wildbachprozesse; Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Lungau
Johann Löcker Str. 3
5580 Tamsweg