Schutz vor Naturgefahren - Ökologische Aspekte
Protection against natural hazards - ecological aspects

Uploaded Picture
Heft 182, Dezember 2018, 82. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Medl Alexandra , Stangl Rosemarie

‚Green Walls‘ – Ingenieurbiologische Maßnahmen im Rahmen des Konzepts ‚Nature Based Solutions‘

Die Ingenieurbiologie kann durch die Verwendung regionaler, natürlicher Baustoffe und naturbasierter

Materialien, durch die Initiierung sich selbst erhaltender Bestände und der Erfüllung

einer Vielzahl von Funktionen (technische, ökologische, sozio-ökonomische, ästhetische) und

Ökosystemleistungen als wichtigstes und grundlegendstes Instrument zur Umsetzung des Konzepts

der ‚Nature Based Solutions‘ angesehen werden. ‚Green Walls‘ sind ein Beispiel für ein

technisch orientiertes ingenieurbiologisches System, welches insbesondere zur Sicherung von

Landschafts- und Naturräumen sowie zur Wiederherstellung von verloren gegangenen Ökosystemen

wie etwa durch die Installation von Spritzbetonwänden eingesetzt werden kann.

Als Nature Based Solution leisten sie bedeutende Beiträge zur Kompensation von Ökosystemund

Biodiversitätsverlusten im Rahmen des Ausbaus von Infrastruktursystemen und der damit

zusammenhängenden Flächenversiegelung.

‚Green Walls‘– Soil-bioengineering measurements as ‚Nature Based Solutions’

By the use of regional and nature based materials, the initiation of self-sustaining vegetation

populations and the fulfilment of essential ecosystem functions (technical, ecological, socioeconomical

and aesthetical), soil and water bioengineering can be considered as basic and

most important instrument for the implementation of ‘Nature Based Solutions’. ‚Green Walls‘,

as an example of a technically oriented soil-bioengineering system, are highly suitable for

the securing of landscapes and natural environments as well as for the restoration of lost

ecosystems, as eg. after the installation of shotcrete walls. As Nature Based Solution, they

significantly contribute to compensation of ecosystem- and biodiversity loss resulting from

infrastructure development and related soil sealing.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI. Dr. Medl Alexandra
Universität für Bodenkultur Wien, Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau
Peter-Jordan-Straße 82
1190 Wien
Univ.Prof. DI Dr. Stangl Rosemarie
Universität für Bodenkultur Wien, Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau
Peter-Jordan-Straße 82
1190 Wien