Gefahrendarstellungen für Massenbewegungen
Hazard Mapping for Mass Movements

Uploaded Picture
Heft 166, Jänner 2011, 74. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Kirnbauer Robert

Grundlagen der Analyse und Bewertung von Naturgefahren

Der Beitrag fasst die generellen Grundlagen der Analyse und Bewertung von Naturgefahren zusammen. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der grundlegenden Ansätze und Methoden für die Gefahrenbewertung, wobei das „Häufigkeits-Intensitäts-Konzept“ besondere Beachtung findet (einschließlich der Defizite dieses Ansatzes). Weiters wird auf die strategische Bedeutung der „präventiven Planung“ hinsichtlich der Nutzung und Entwicklung von gefährdeten Gebieten im Gebirge eingegangen. Abschließend erfolgt eine zusammenfassende Darstellung der wichtigsten Standards und Kategorien der kartographischen Darstellung von Naturgefahren.

Principles of Hazard Assessment and Mapping

The article summarizes the general principles for the assessment of natural hazards. The main emphasis lies on the basic approaches and methods of hazard assessment with special attention to the “frequency-intensity-concept” (including the deficits of this approach). The strategic importance of “preventive” planning with regards to the use and development of endangered areas in mountain areas is discussed. In addition, a summary of the most important standards and categories of hazard (risk) mapping is provided.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Dr. Kirnbauer Robert
Institut für Wasserbau und Ingenieurhydrologie, Technische Universität Wien
Karlsplatz 13/222
1040 Wien