Hochwasserretention, Geschiebe

Uploaded Picture
Heft 144, Jänner 2001, 65. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Streit Martin

Hydrologische und hydraulische Bemessung von ungesteuerten Hochwasserrückhaltebecken in unbeobachteten Einzugsgebieten (Beispiel Schwaigerbach/Gemeinde Eisbach)

Für die hydrologische und hydraulische Dimensionierung des ungesteuerten Hochwasserrückhaltebeckens Schwaigerbach wurden Empfehlungen des AMTES DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG (1992) und hydrologische Ansätze von SACKL (1994) verwendet. Die Berechnung der Rückhaltewirkung erfolgte für mehrere Hochwasserereignisse mit unterschiedlicher Ereignisdauer bei gleicher Jährlichkeit. Die jeweiligen Hochwasserganglinien errechneten sich aus der Beziehung von Abflussfracht zu Abflussspitze. Die regionalen Besonderheiten des Einzugsgebietes wurden durch Interpretation der Angaben von steirischen Autoren und Dienststellen berücksichtigt. Schlüsselwörter: Hochwasserrückhaltebecken, Hydrologie, Hochwasserganglinie, Hydraulik.

Hydrologic and hydraulic design of uncontrolled flood-retarding basins in unobserved watersheds (Example Schwaigergach torrent)

The recommendations of the AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG (1992) and the methods of SACKL (1994) were used for the hydrologic and hydraulic design of the uncontrolled flood-retarding basin in the Schwaigerbach. The flood-retarding effect was calculated for several flood events with different durations and same return periods. The flood-hydrographs resulted from the relation between flood discharge and flood peak. The regional characteristics of the watershed were taken into consideration by the findings of Styrian authors and technical services. Key words: Flood retarding basins, Hydrlogy, Hydraulic.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Streit Martin
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Ost- und Weststeiermark
Conrad-von-Hötzendorfstraße 127
8010 Graz