Südtirol - Abteilung Wasserschutzbauten
South Tyrol - department of water protection works

Uploaded Picture
Heft 161, April 2009, 73. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Innovative Maßnahmen zur Gefahrenreduktion am Beispiel Grissianerbach

Im Herbst 2000 kam es aufgrund von außergewöhnlich lang anhaltenden und intensiven Niederschlägen zu großen Rutschungen und in Folge zu mehreren Murabgängen im Grissianerbach. Durch den Bau von klassischen Schutzbauwerken in Kombination mit der Errichtung eines Monitoring- und Alarmierungssystems konnte die Sicherheit des Dorfes Nals erheblich verbessert werden. Die innovative Kombination von aktiven und passiven Schutzmaßnahmen ermöglichte eine Verminderung der Kosten und eine Minimierung der Eingriffe in die natürliche Landschaft bei gleichzeitig höherem Schutz für die Bevölkerung.

Innovative measures to reduce dangers using the Grissian Torrent as an example

In autumn 2000 long lasting and intense precipitations caused major landslides and in the following several debris flows in the Grissian torrent. Due to the construction of typical protection buildings in combination with the installation of a monitoring and alerting system the security of the village Nals could be distinctly increased. This innovative combination of active and passive protection measures enabled to drop the costs, to minimize the interventions on the natural landscape and in the same time to improve the protection for the local inhabitants.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor: