Allgemeine Beiträge
general statements

Uploaded Picture
Heft 154, September 2006, 70. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Holzinger Gerhard , Hübl Johannes , Wehrmann Harald

Klassifikation von Wildbachsperren

In der vorliegenden Arbeit wird eine neuartige Wildbachsperrenklassifikation vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine Bautypenklassifikation, welche die Wildbachsperren nach der Form des funktionalen Sperrenteils in hierarchisch geordnete Klassen einteilt und gleichzeitig in sich schlüssig, eindeutig, datenbankfähig, möglichst vollständig und erweiterbar sein soll. Auf der ersten (obersten) hierarchischen Ebene erfolgt eine Unterteilung sämtlicher Wildbachsperren in „Vollwandsperren“ und „Offene Sperren“. Die „Offenen Sperren“ werden auf der zweiten hierarchischen Ebene nach der Form der Öffnungen und auf der dritten hierarchischen Ebene nach den Elementen zur Abdeckung der Öffnungen gegliedert. Entsprechend dieser hierarchischen Gliederung erfolgt die Bezeichnung der „Offenen Sperren“ durch eine 2-teilige Nomenklatur, wobei der erste Teil der Sperrenbezeichnung die Form der Öffnungen, der zweite Teil die Elemente zur Abdeckung der Öffnungen beschreibt. Zusätzlich können der Sperrenbezeichnung Attribute vorangestellt werden, die auf spezielle Bauformen einzelner Sperrenteile hinweisen. Schlüsselwörter: Wildbachsperre, Sperre, Wildbach, Klassifikation, Bautyp

Classification of dams in torrential watersheds

"The presented paper describes a new type of classification of dams in torrential watersheds. This classification divides the dams according to the shape of the functional part of the dam into hierarchically arranged classes with the objective to be in itself conclusive, unambiguous, useable for data bases and as complete and expandable as possible. On the first (highest) hierarchical level all dams are divided into ""Open Dams"" and ""Solid Body Dams"". The ""Open Dams"" are classified on the second hierarchical level according to the shape of the openings and on the third hierarchical level according to the items to cover the openings. According to this hierarchical classification the ""Open Dams"" are designated by the use of a two-part nomenclature. The first part of the dam designation describes the shape of the openings and the second part the items to cover the openings. Additionally the dams can be specified by using attributes which refer to special designs of individual dam parts. Keywords: checkdam, dam, torrential watershed, torrent, classification, design "

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Holzinger Gerhard
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Burgenland und Südliches Niederösterreich
Neunkirchnerstraße 125
2700 Wiener Neustadt
DI Dr. Hübl Johannes
Universität für Bodenkultur, Institut für Alpine Naturgefahren und Forstliches Ingenieurwesen, Arbeitsbereich: Wildbach, Lawine, Steinschlag
Peter-Jordan-Straße 82
1190 Wien
DI Wehrmann Harald
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Pongau
Bergheimerstraße 57
5021 Salzburg