Beiträge zu verschiedenen Themenbereichen
Contributions on several themes

Uploaded Picture
Heft 158, April 2008, 72. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Chiari Michael , Hübl Johannes , Kaitna Roland , Kerschbaumer Mathias , Zlatic-Jugovic Janja

Modellierung des Geschiebeablagerungsplatzes Vorderbergerbach

Im Jahr 2003 kam es infolge eines Hochwasserereignisses mit intensivem Sedimenttransport zu starken Schäden in der Ortschaft Vorderberg, Gemeinde St. Stefan im Gailtal, Kärnten. Der vorhandene Geschiebeablagerungsplatz konnte nur einen Teil des Geschiebes aufnehmen. Der Rest des Sedimentanfalls und Wildholz wurde in die Dorfkünette weitertransportiert, wo es zu Verklausung und in weiterer Folge zur Überbordung kam. Im Rahmen der generellen Maßnahmenplanung wurde ein neues Konzept für den Geschiebeablagerungsplatz erstellt und dieses anhand physikalischer Modellversuche überprüft bzw. optimiert. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die verschiedenen Untersuchungen und die wichtigsten Resultate.

Modelling of the bedload retention area Vorderbergerbach

In 2003, a severe flood event hit the village ‘Vorderberg’, in the municipality of St. Stefan, in the Gail valley, Carinthia. The capacity of the existing bedload retention area was exceeded and a significant amount of the sediment as well as woody debris was transported downstream into the artificial channel through the village. Blocking at critical cross-sections led to overflowing of the dams. In the course of the general planning of mitigation measures to protect the village from future inundation, a new concept for the bedload retention area was developed. Based on physical scale modeling, the concept was evaluated and optimized. The paper gives an overview of the different investigations and discusses the main results.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Chiari Michael
BOKU, Institut für alpine Naturgefahren
DI Dr. Hübl Johannes
Universität für Bodenkultur, Institut für Alpine Naturgefahren und Forstliches Ingenieurwesen, Arbeitsbereich: Wildbach, Lawine, Steinschlag
Peter-Jordan-Straße 82
1190 Wien
Ass. Prof. DI Dr. Kaitna Roland
Universität für Bodenkultur Institut für Alpine Naturgefahren
Peter Jordanstraße 82
1190 Wien
Kerschbaumer Mathias
BOKU, Institut für alpine Naturgefahren
Zlatic-Jugovic Janja
BOKU, Institut für alpine Naturgefahren