Schutz vor Naturgefahren - Ökologische Aspekte
Protection against natural hazards - ecological aspects

Uploaded Picture
Heft 182, Dezember 2018, 82. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Wallinger Corinna , Thalinger Bettina , Traugott Michael , Moritz Christian , Schwarzenberger Richard

Neue Nachweismöglichkeiten von Fischarten in Wildbächen mittels eDNA

Umwelt DNA (environmental DNA, eDNA) wird von aquatischen Lebewesen über Zellreste,

Schuppen, Schleim und Kot an das sie umgebende Wasser abgegeben. Neueste molekulare

Methoden ermöglichen den Nachweis von Fischarten über diese eDNA ohne die Notwendigkeit,

die Fische dabei zu fangen. Der eDNA-Ansatz kann zur flächendeckenden Ausweisung

von oberen Verbreitungsgrenzen verschiedener Fischarten eingesetzt werden. Damit

können z.B. das Artenspektrum in einem größeren Einzugsgebiet erhoben werden und Maßnahmen

zur Minimierung der Auswirkungen notwendiger baulicher Eingriffe auf den aktuellen

Fischbestand gefunden werden. Der eDNA-Ansatz liefert hier einzigartige Möglichkeiten

zur raschen und effektiven Erfolgskontrolle unmittelbar nach Umsetzung von Maßnahmen in

einem Gewässersystem.

New methods for detection and identification of fish species in torrents via eDNA

Environmental DNA (eDNA) is released by aquatic organisms via cell residues, scales, faeces

and mucus into the surrounding water. Recently developed molecular methods allow for the

identification of fish species via eDNA circumventing the need to catch them. eDNA analysis

represent a rapid and reliable method for comprehensive surveys of distribution boundaries of

fish species. As such it can be used for assessing species compositions over larger catchment

areas providing a basis for assessing measures to minimize the impact of necessary structural

interventions. The eDNA assay offers new possibilities for effective success monitoring after the

implementation of a given construction.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Dr. Wallinger Corinna
Sinsoma GmbH
Lannes 6
6176 Völs
MMMag. PhD Thalinger Bettina
Universität Innsbruck, Institut für Ökolgie
Technikerstraße 25
6020 Innsbruck
Assoc.Prof. Dr. Traugott Michael
Universität Innsbruck, Institut für Ökolgie
Technikerstraße 25
6020 Innsbruck
Mag. Moritz Christian
ARGE Limnologie GmbH
Hunoldstraße 14
6020 Innsbruck
Mag. Schwarzenberger Richard
ARGE Limnologie GmbH
Hunoldstraße 14
6020 Innsbruck