Feststofftransport und Sedimentmanagement
Sediment Transport and Management

Uploaded Picture
Heft 177, Juli 2016, 80. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Hübl Johannes , Chiari Michael , MOSER Markus

Physikalische Modellversuche zur Optimierung der Filterkonstruktion von Schutzbauwerken

Im Rahmens des INTERREG Projekts "SedAlp" (Sediment management in Alpine basins) wurden

physikalische Modellversuche zur Optimierung von Balkenkonstruktionen von Filterbauwerken

am Institut für Alpine Naturgefahren durchgeführt. Eine Rechen- und eine Balkensperre

wurden sowohl in einem langgestreckten als auch birnenförmigen Ablagerungsbecken

eingebaut und die Stababstände variiert. Das Ziel lag einerseits in der Beurteilung der hydraulischen

Wirkung verschiedener Rechenabstände auf das Ablagerungsverhalten von Geschiebe

inklusive Wildholz und andererseits auf der Fähigkeit zur Selbstentleerung durch ein Spülhochwasser

ohne weitere Geschiebezugabe.

A physical scale model to investigate torrential filter structures

In the framework of the INTERREG Project "SedAlp" (Sediment management in Alpine basins)

physical scale model experiments are carried out in the hydraulic laboratory of the Institute

of Mountain Risk Engineering at the University of Natural Resources and Life Sciences in

Vienna in order to optimize torrent protection structures. A screen-dam with inclined vertical

beams and beam-dam with horizontal beams are tested in a rectangular and peer-shaped

deposition basin. The hydraulic behaviour, bedload transport and the combination of bedload

and driftwood transport were tested for different beam distances. The self-emptying efficiency

was tested with a clear water event.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Dr. Hübl Johannes
Universität für Bodenkultur, Institut für Alpine Naturgefahren und Forstliches Ingenieurwesen, Arbeitsbereich: Wildbach, Lawine, Steinschlag
Peter-Jordan-Straße 82
1190 Wien
Chiari Michael
BOKU, Institut für alpine Naturgefahren
DI MOSER Markus
Fachbereich Wildbachprozesse; Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Lungau
Johann Löcker Str. 3
5580 Tamsweg