Erhaltung der Schutzwirkung
Maintenance of protection function

Uploaded Picture
Heft 170, Jänner 2013, 77. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Baumann Gerhard , Fordinal Ines , Gasperl Wolfgang , Hornich Rudolf , Schwingshandl Albert , Weingraber Felix

Pilotprojekt zur Erstellung von Hochwasserrisikomanagementplänen mit einem Umsetzungsbeispiel an der Oberen Traun und Ischl

Nach der Verankerung der EU-Hochwasserrichtlinie im nationalen Wasserrecht sind derzeit in Österreich umfangreiche Schritte zur administrativen und fachlichen Umsetzung im Gange. Bis Ende 2015 sind Hochwasserrisikomanagementpläne zu erstellen. Sie sind generelle Planungen, die fach- und kompetenzübergreifend alle Aspekte des Hochwasserrisikomanagements umfassen sollen. Für die Entwicklung von Vorgehensmodellen und Inhalten der Hochwasserrisikomanagementpläne werden vonseiten des Bundes und der Länder Pilotprojekte durchgeführt. Das Pilotprojekt an der Oberen Traun und der Ischl erbrachte drei Hauptergebnisse: 1. einen Entwurf eines bundesweit anwendbaren Maßnahmenkataloges, 2. ein Konzept für die Anwendung dieses Maßnahmenkataloges auf die Risikogebiete und 3. wichtige Erkenntnisse über die interaktive Einbeziehung von regionalen und kommunalen Verantwortungs- und Interessensträgern.

Pilot Study – Development of Flood Risk Management Plans with an Example of Application at the Rivers Traun and Ischl

In accordance with the legal basis for the EC flood risk management directive, Austria is currently undertaking comprehensive administrative and technical activities to implement the directive. By the end of 2015, flood risk management plans have to be formulated. These are general, strategic plans and shall integrate all disciplines and responsibilities related to flood risk management. The Federal Ministry and provincial governments guide pilot projects in order to develop the processes and contents of flood risk management plans. The pilot project at Obere Traun and Ischl achieved 3 main results: 1st – A draft set of measures applicable nationwide (catalogue of measures), 2nd – A plan of how to apply this catalogue of measures to the areas of potential significant flood risk, and 3rd – Important experience on how to interactively involve regional and communal stakeholders into the planning process.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Baumann Gerhard
Forstechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Steiermark
Conrad von Hötzendorf-Straße 127
8010 Graz
DI Fordinal Ines
Ingenieurbüro für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft
Handelskai 92
1200 Wien
DI Gasperl Wolfgang
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Oberösterreich
Schmidtorstraße 2
4010 Linz
DI Hornich Rudolf
Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Fachabteilung 3a Wasserwirtschaft, Referat Schutzwasserwirtschaft
Stempfergasse 7
8010 Graz
DI Schwingshandl Albert
Ingenieurbüro für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft
Handelskai 92
1200 Wien
Mag. Weingraber Felix
Amt der Oberösterreichischen Landesregierung, Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft, Abteilung Oberflächengewässerwirtschaft, Gruppe Schutzwasserwirtschaft
Kärntnerstraße 10-12
4021 Linz