Südtirol - Abteilung Wasserschutzbauten
South Tyrol - department of water protection works

Uploaded Picture
Heft 161, April 2009, 73. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Hecher Peter

Praxisbeispiel zur Wiederherstellung der Durchgängigkeit von Fließgewässern

Die Wiederherstellung des Gewässerkontinuums ist seit der EU-Wasserrahmenrichtlinie gesetzlich gefordert, kann aber aufgrund der hohen Kosten nur schrittweise umgesetzt werden. Im Rahmen des Entwicklungsplanes zur Verbesserung des Fischlebensraumes in Südtirols Flüssen und Bächen arbeitet die Abteilung Wasserschutzbauten der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol in Abstimmung mit dem Amt für Jagd und Fischerei an der Wiederherstellung des Gewässerkontinuums. Erste wichtige Wanderungshindernisse am Eisack, an der Falschauer und am Antholzer Bach wurden erfolgreich beseitigt.

Practice example for the restoration of continuity of flowing waters

The restoration of the water continuum has been a legal requirement since the EU Water Framework Directive but can only be implemented gradually due to the high costs. Within the framework of the development plan for the improvement of the marine habitat in South Tyrol’s rivers and streams, the Water Protection Structures Department of the autonomous province of Bozen – South Tyrol is working on the restoration of the water continuum in conjunction with the Office for Hunting and Fishing. The first significant hiking obstacles on the Eisack, the Falschauer and the Antholzer stream were successfully eradicated.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Dr. Hecher Peter
Autonome Provinz Bozen – Südtirol, Abteilung Wasserschutzbauten
Cesare-Battisti-Straße 23
Bozen