Sektion Kärnten
Regional management Carinthia

Uploaded Picture
Heft 164, April 2010, 74. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Rauter Marina , Mathis Sigmar

Projekt Naturgefahren Kärnten: Interdisziplinäre Methoden und neue Geodaten für ein effizientes Risikomanagement im alpinen Raum

Das Projekt Naturgefahren Kärnten wurde bereits im Jahre 2004 ins Leben gerufen. Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Projektphase, welche im wesentlichen die Aufbereitung der digitalen Basisdaten wie Geländemodelle, Gewässernetze, Orthofotos etc. zum Inhalt hatte, startete im Jänner 2007 die Fortsetzung des Projektes mit dem Schwerpunkt der Gefahren- und Risikoanalyse. Im folgenden Artikel werden die Motivation für das Projekt Naturgefahren Kärnten erklärt und als Teilprojekt die Erstellung des Schutzgüterkataloges beschrieben, welcher in der Risikoanalyse verwendet wird. Für die Risikoanalyse werden die vorangehende Gefahren- und Expositionsanalyse näher erläutert. Der Artikel gibt einen Überblick über die durchgeführten Arbeiten zur Methodenentwicklung einer Risikoabschätzung im Bereich der Wildbach- und Lawinenverbauung.

Natural Risk Management in Carinthia: Interdisciplinary methods for risk management in Alpine regions

The interdisciplinary project Natural Risk Management in Carinthia started in January, 2004. After the conclusion of the first project phase, which focused on the processing of digital geodata sources like digital terrain models, water distribution networks and orthophotos, the project continued in January 2007 with emphasis on hazard and risk analysis. The following article describes the motivation of the Natural Risk Management in Carinthia project and the development of the interdisciplinary protected property catalogue. Furthermore, the hazard and exposition analysis as well as the implementation of the risk analysis are introduced. The article gives an overview of the methods applied for risk assessment of the torrent and avalanche control.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI (FH) Rauter Marina
FTD f. Wildbach- und Lawinenverbauung , Sektion Kärnten
Meister-Friedrich-Str. 2
9500 Villach
DI FH Mathis Sigmar
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Bregenz
Rheinstraße 32/4
6900 Bregenz