Feststofftransport und Sedimentmanagement
Sediment Transport and Management

Uploaded Picture
Heft 177, Juli 2016, 80. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Kaitna Roland , MOSER Markus

Rheologische und numerische Untersuchung zur Parametrisierung der Muren-Simulationssoftware FLO-2D

Die Verwendung von numerischen Simulationsprogrammen zur Modellierung von Massenbewegungen

wie Bergstürze, Lawinen und Muren ist in den letzten Jahrzehnten deutlich gestiegen.

Gerade bei der Muren-Simulation ist die Parametrisierung der Modelle eine große

Herausforderung. In der vorliegenden Studie untersuchen wir die Möglichkeit der Parametrisierung

des Simulationsmodells FLO-2D sowohl durch Laboruntersuchungen von Probematerial

vier geologisch unterschiedlicher Einzugsgebiete, als auch durch Rückrechnungen von gut

dokumentierten Murgang Ereignissen in den jeweiligen Einzugsgebieten. Es zeigt sich, dass

die Bestimmung der Fließwiderstandsparameter für unterschiedliche Einzugsgebiete mittels Laboruntersuchungen

nicht eindeutig ist. Aus den Rückrechnungen der beobachteten Ereignisse

sowie aus Literaturangaben werden jedoch grobe Bandbreiten der Inputparameter für die Ingenieurspraxis

abgeleitet.

Rheologic and numeric investigations for parameterization of the debris flow simulation tool FLO-2D

Numerical simulation tools for modeling mass wasting processes like rock avalanches, snow

avalanches, and debris flows are widely used in engineering practice. Especially for debris flow

modeling the parameterization poses a major challenge. This study investigates the possibility

of model parameterization for the simulation program FLO-2D by laboratory investigations of

sample material from four geologically different watersheds. Additionally model parameters

were back-calculated from observed debris flow events on the respective watersheds. We find

that it is not possible to determine flow parameters reliably from laboratory investigations.

Back-calculated model parameters from described case studies combined with literature data

yield a range of model parameters for engineering practice.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Ass. Prof. DI Dr. Kaitna Roland
Universität für Bodenkultur Institut für Alpine Naturgefahren
Peter Jordanstraße 82
1190 Wien
DI MOSER Markus
Fachbereich Wildbachprozesse; Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Lungau
Johann Löcker Str. 3
5580 Tamsweg