Naturgefahrenbeobachtung und Monitoring
Monitoring of natural hazard processes

Uploaded Picture
Heft 173, Juni 2014, 78. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Schlossfels Heinfels, Osttirol, Österreich – Der Einsatz des Monitoringsystems MOSES für Erkennung und Warnung von Felsbewegungen sowie Kontrolle ausgeführter Felssicherungen

Am 02. April 2009 ereignete sich an der Westseite des Schlossfelsen, KG Panzendorf, Gemeinde Heinfels in Osttirol, ein Felssturz mit einer Kubatur von ca. 20 m³. Die Masse löste sich aus einem 30 m hohen Felspfeiler und blieb hinter einem Wohnhaus liegen. Die ingenieurgeologischen Aufnahmen der gesamten Felswand zeigten, dass das Gefüge bereichsweise stark aufgelockert ist und kinematisch betrachtet weitere Ablösungen stattfinden können. Zudem wurden im Schulgebäude oberhalb der Felswand Risse geortet. Da aufgrund strukturell-kinematischen Analysen der Felswand nicht auszuschließen war, dass größere Felsteile, auf der die Schule steht, in Bewegung sind, wurde das Mobile Sicherheits-Einsatzsystem (MOSES), ein Monitoringsystem, installiert. Die Position der Fissurometer wurde auf Basis der kinematischen Analysen festgelegt. Das Monitoring sollte Aufschluss über mögliche Felsbewegungen liefern, als Warnsystem im Zuge der Durchführung der Felssicherungen dienen und nachfolgend die Effektivität der gesetzten Maßnahmen kontrollieren. Zur Gefahrenabwendung für das Wohnhaus und die Schule wurden umfangreiche Maßnahmen durchgeführt.

Schlossfels Heinfels, Eastern Tyrol, Austria – Use of the Monitoring System MOSES for Recognition and Warning of Rock Movements, Planning and Controlling Mitigation Measures

On 2 April 2009, a rock fall of some 20 m³ took place at the western side of the so called Schlossfels, KG Panzendorf, community Heinfels in Eastern Tyrol. The rock-mass detached from a 30 m high rock pillar and came to a stop between a residential building and a barn. Engineering geological investigations revealed that the rock wall is separated by several, in parts wide open, discontinuity sets forming kinematic potentially instable blocks. Furthermore, cracks in the school building on top of the rock face give rise to the assumption that a big rock wedge, on which the school rests, may be in motion. To gain further information on potential instable rock wedges, the Mobile Security and Emergency System MOSES, a monitoring system, was installed. The monitoring acted also as an alarm system during construction of mitigation measures and thereafter as a controlling system for the effectiveness of the implemented measures.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor: