Verkehrsinfrastrukturen
Risk management for traffic routes

Uploaded Picture
Heft 171, Juni 2013, 77. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Kogelnig Arnold , Sauermoser Siegfried

Sicherung von Straßen mit künstlicher Lawinenauslösung (Pilotprojekt Großtallawine)

Die Silvretta-Straße B188 ist die Hauptverkehrsader durch das Paznauntal und die einzige Zufahrtstraße für die Gemeinden See, Kappl, Ischgl und Galtür und deren Skigebiete. Aufgrund der zahlreichen Lawinenstriche haben in den letzten Jahren verschiedene Abschnitte der Straße regelmäßig gesperrt werden müssen. Da der Wintertourismus die wichtigste Einnahmequelle der Region ist und die Versorgung des Tales gewährleistet werden muss, sollten die Sperrzeiten der Straße so gering wie möglich gehalten werden, gleichzeitig muss aber auch die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer gewährleistet sein. Im Zuge eines Pilotprojektes wurde ein Sicherheitskonzept mit Sprengmasten für die künstliche Auslösung von Lawinen und ein Radar für die Lawinendetektion ausgearbeitet, um eine der Schlüsselstellen der B188 abzusichern. Zum ersten Mal wurden innerhalb dieses Pilotprojektes sogenannte „temporäre Maßnahmen“ (künstliche Auslösung, Detektion) für die Sicherung einer Landesstraße in Österreich eingesetzt.

Protection of Roads by Means of Artificial Avalanche Control

he Austrian state road Silvretta Strasse B188 is located in the avalanche-exposed Paznaun Valley. Several sections of the road have to be closed regularly due to high avalanche risk. As the main economic activity of the Paznaun Valley is winter tourism and the Silvretta Strasse B 188 is a very important transport link, closing times of the B188 are very expensive for the region since the villages of See, Kappl, Ischgl and Galtür and their ski resorts are dependent on it. Therefore, seven avalanche towers and a radar unit were installed for the protection of one key section of this road, endangered by two avalanche tracks. For the first time, so-called “temporary measures” (artificial release, detection) were implemented for road protection in Austria.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI DI Dr. Kogelnig Arnold
PULSE Engineering GmbH
Karolingerstrasse 6
9063 Maria Saal
DI Sauermoser Siegfried
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Tirol
Wilhelm Greil Strasse 9
6020 Innsbruck