Schutzwald - Waldwirkung
Protection Forest - Forest Function

Uploaded Picture
Heft 180, Dezember 2017, 81. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

MOSER Markus

Technische Maßnahmen als Garant für die Gewährleistung der Schutzfunktion nach abiotischen/ biotischen Schäden in der Hochlagenaufforstung – Beispiele aus dem FWP Tauernrampe Süd

Die Katschberg-Bundesstraße B 99 ist neben dem Tauerntunnel die wichtigste Verkehrsverbindung

zwischen dem Norden und Süden Salzburgs. Bedingt durch die Naturgefahren wie Lawinen,

Schneerutsche und –verwehungen mit einem erheblichen Gefährdungspotential wurden

bereits in den 50ziger Jahren Schutzmaßnahmen in Form von Stützverbauungen und Schnee-/

Steinschlagschutznetze errichtet. Aus lawinentechnischer Sicht haben die in den 50er Jahren

errichteten Maßnahmen den zahlreichen Waldlawinen nicht standhalten können, woraufhin

ein flächenwirtschaftliches Projekt (FWP Tauernrampe Süd 1997) zur Verbesserung des Waldbestandes

ausgearbeitet wurde. Die vorgesehenen waldbaulichen und technischen Maßnahmen

hatten zum Ziel, langfristig stabile Lawinenschutzwälder zu schaffen. In diesem Beitrag

werden die Umsetzung der Maßnahmen laut Projekt und jene Aktivitäten dargestellt, die durch

abiotische Schäden (Sturm, Schneefall) seit 1999 notwendig wurden.

Technical measures as warrantor for verification of the protective function after abiotic/biotic damage in high-elevation afforestation – examples from the FWP Tauernrampe Süd

The Katschberg highway B99 - besides the “Tauerntunnel”- is the most important transport

connection between the north and south of Salzburg. As a result of the natural hazards such as

avalanches, snow-slides and drifts with a considerable hazard potential protection measures in

form of snowpack-stabilizing structures in steel and snow-/rockfall nets have been constructed Katschbergsince

the 1950s. Unfortunately the protection measures from 1950s did not withstood the forest

avalanches, therefore a forest management project (Tauernrampe Süd 1997) was developed to

improve the forest stocks. The intended forestry and technical measures aimed to create stable

avalanche protection forests in the long term. This article presents the implementation of the

measures according to the project and also shows those activities which have been necessary

due to abiotic damage (storm, snowfall) since 1999.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI MOSER Markus
Fachbereich Wildbachprozesse; Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Lungau
Johann Löcker Str. 3
5580 Tamsweg