Visionen im Lawinenschutz
Avalanche Protection - Visions

Uploaded Picture
Heft 179, Juli 2017, 81. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Schilcher Wolfgang

Technischer Lawinenschutz – Stand der Technik

Dieser Bericht erläutert die Entwicklung der Stützverbauung im Bezirk Bludenz in Vorarlberg.

Die ersten Stützverbauungen errichteten die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) zur Sicherung

der Arlbergbahn. Es erfolgt eine Beschreibung der Geschichte von den Lawinenmauern

bis zur heute verwendeten Schneebrückentype. Ein Bestand von 110 km Schneebrücken zum

Schutz des Siedlungsraumes gibt auch Anlass für Überlegungen hinsichtlich künftiger Aufgaben.

Technical avalanche protection – State of the art

This article describes the development of avalanche supporting structures in the district of

Bludenz in Vorarlberg. The Austrian Federal Railways (ÖBB) in course of the construction of

the Arlberg Line built the first of those mitigation structures in 1884 in order to protect the

railway line from avalanches. The following article outlines the historical use of avalanche walls,

their progress and development, and discusses the modern defence and safety measures. The

current 110 kilometres of defence structures within this region give the reason for reflection

and consideration of improvements for the future.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Schilcher Wolfgang
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Bludenz
Oberfeldweg 6
6700 Bludenz