Der alpine Lebensraum im Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit und Naturgefahren
Alpine living areas in conflict with substainability and natural hazards

Uploaded Picture
Heft 153, Jänner 2005, 69. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Pittracher Manfred

Unsichere Natur und Rechtsicherheit für Entscheidungsträger am Beispiel der Tiroler Lawinenkommmissionen - Gedanken zur zukünftigen Entwicklung

"Das derzeitige System, die Allgemeinheit vor Lawinen, Muren, Hochwasser und anderen Naturgefahren zu schützen, sieht ein Zusammenspiel von präventiven baulichen und planerischen Maßnahmen, wie z.B. Lawinenverbauung, Errichtung von Dämmen, Einteilung der Siedlungsräume nach Gefahrenzonen und situationsbedingten Entscheidungen durch Behörden, Bürgermeister oder Lawinenkommissionen vor. Jetzt und in der Zukunft wird die Letztentscheidung, ob eine Straße zu sperren, Hänge zu sprengen, Häuser zu räumen oder Teile einer Siedlung zu evakuieren sind, immer von Menschen abhängen. Mit diesen Entscheidungen sind immer Restrisiken verbunden, die manchmal auch juristische Folgen haben können; nämlich dann, wenn der Verdacht von Fahrlässigkeit besteht. Diese juristischen Folgen treffen die verantwortlichen Entscheidungsträger persönlich. Ihnen werden im ausschließlichen Interesse der Sozialgemeinschaft Haftungsrisiken für Gefahren überbürdet, die die Sozialgemeinschaft durch anderweitige organisatorische Maßnahmen (wesentlich umfangreichere Straßensperren, finanzieller Einsatz oder konsequente Verbauung von Gefahrenstellen) besser bewältigen könnte, aus volkswirtschaftlichen Gründen (Kosten) aber auf diese Weise nicht lösen möchte."

-

The current system to protect general public against avalanches, debris flows and floods will determine an interaction between avalanche protection, barrages, an allocation of the housing development areas and further more decisions - depending on certain situations - from authorities, mayors and the avalanche commissions. Now and in the future the decision to bar a street, to blow a hill or to evacuate a house will be done by people. But sometimes, in spite of precautions, an element of risk 58 Wildbach- und Lawinenverbau, Heft 153, remains and if there is an act of negligence, then legal consequences will be taken. The decision makers have to bear this legal consequences. In a nutshell: the social community fathers the risk for natural disasters - like avalanches - on the decision makers, because other actions (e.g. more financially supports, more avalanche protections, etc.) are economical not affordable.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Pittracher Manfred
Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Mittleres Inntal
Liebeneggstraße 11
6020 Innsbruck