Schutz vor Naturgefahren - Ökologische Aspekte
Protection against natural hazards - ecological aspects

Uploaded Picture
Heft 182, Dezember 2018, 82. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Seymann Christof , Botthof Michael

Verbauungsprojekte für Wildbäche im Spannungsfeld der Optimierung der Verbauungssysteme nach den Anforderungen aus der ONR 24800ff und der WRRL – Vorgehensweise im Wasserrechtsverfahren für den wildbachtechnischen Sachverständigen am Beispiel des Verbauun

Die systematische Errichtung von Wildbachverbauungen in Österreich seit 1884 hat viele

Einzugsgebiete und damit auch Bachläufe in ihrem natürlichen, vom Menschen relativ unbeeinflussten

Charakter verändert. Richtlinien der EU, Bundes- und Landesgesetze und die Entwicklung

von Technischen Normen und Standards geben heute einen strikten Rahmen für die

Weiterentwicklung der Schutzsysteme an Wildbächen vor.

Die daraus entstehenden, oftmals divergierenden öffentlichen Interessen, müssen im wasserrechtlichen

Genehmigungsverfahren von der Behörde auf der Grundlage von Gutachten gegeneinander

abgewogen werden.

Die Sachverständigen für Naturschutz, Gewässerökologie und Wasserbau können auf die Erkenntnisse

des wildbachtechnischen Gutachtens zugreifen. Die zentralen Kapitel dieses Gutachtens

sind die Formulierung des Öffentlichen Interesses zum Schutz vor Naturgefahren, die

Beurteilung der projektierten Maßnahmen im Bezug zum Stand der Technik und die Erörterung

des Variantenstudiums hinsichtlich der Entwicklung der Gefährdung, wenn keine Schutzbauwerke

(Schlüsselbauwerke) errichtet werden.

Construction projects in torrents in the framework of technical standards according to ONR24800 et seq. and the EU-Water Framework Directive – procedure for water legislative processes using the example project Griffnerbach 2017, Carinthia

Directives of the EU, federal and state law and the technical norms and standards form a

strict framework for the development of protection systems in torrential catchments. This often

leads to diverging public interests, which have to be carefully weighted out by the agencies in

the course of water legislative approval procedures. Within this procedures exerts on nature

protection, river ecology and hydraulic engineering can consult an expert’s opinion of the

torrent control. The main chapter of this expert’s opinion contains statements about the

public interest for protection against natural hazards, the evaluation of the planned protection

measures according to the state of the art and the consideration of the impacts of different

variants including the hazard impacts if no protection measures are realised.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Seymann Christof
Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Kärnten
Meister-Friedrich-Str. 2
9500 Villach
DI Botthof Michael
WLV Gbl Kärnten NO
Meister-Friedrich-Str. 2
9500 Villach