Sektion Kärnten
Regional management Carinthia

Uploaded Picture
Heft 164, April 2010, 74. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Brunner Josef

Vorwort

Im vorliegenden Heft stellt sich die Sektion Kärnten des Forsttechnischen Dienstes für Wildbach- und Lawinenverbauung vor. Von den Gebietsbauleitungen werden die Planungs- und Verbauungsschwerpunkte der letzten Jahre zusammengefasst, welche wie sooft im Alpenraum durch Großereignisse wie am Vorderbergerbach 2003 beeinflusst wurden. Die Planungsaufgaben werden jedoch immer komplexer, weil die Beurteilung bestehender Verbauungen hinsichtlich ihrer weiteren Wirkung beurteilt werden müssen, bevor Sanierungskonzepte im Focus eines nachhaltigen Schutzes vor Naturgefahren aus Wildbächen, Lawinen und Erosion verwirklicht werden können. Dargestellt wird das anhand der Projekte Gerlitzen Süd und Kaponigbach sowie am Beispiel der Entwicklung der Verbauungskonzepte an der Lawine Bleiberg. Die Sektion Kärnten hat über die operativen Tätigkeiten hinaus immer wieder neuen Ideen Raum gegeben, welche die Bewältigung der Aufgaben der Wildbach- und Lawinenverbauung – nämlich für die Erhaltung der Lebensgrundlagen in den Alpentälern nachhaltige Schutzkonzepte zu entwickeln und im regionalen Verbund umzusetzen – erst ermöglicht. Dies zeigt sich unter anderem in den Projekten Maßnahmendatenbank und Naturgefahren Kärnten, welche in enger Kooperation mit der Fachhochschule Kärnten und den Fachabteilungen des Amtes der Kärntner Landesregierung verfolgt werden.

 

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
DI Brunner Josef
FTD f. Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Kärnten
Meister-Friedrich-Str. 2
9500 Villach