Visionen im Lawinenschutz
Avalanche Protection - Visions

Uploaded Picture
Heft 179, Juli 2017, 81. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Rudolf-Miklau Florian

Wildbach- und Lawinenverbauung in Zeiten des Wandels

Die Wildbach- und Lawinenverbauung agiert an der Schnittstelle zwischen den staatlichen

Schutzleistungen und dem Umgang der Zivilgesellschaft mit Naturgefahrenrisiken (Risiko

Governance). Die Herausforderungen des Globalen Wandels erfordern eine laufende Anpassung

der Schutzkonzepte und setzen auch die Dienststellen unter einen kontinuierlichen

Adaptionsdruck. Der Beitrag setzt sich mit der Rolle der Wildbach- und Lawinenverbauung

als „Facilitator“ von Schutzleistungen auseinander und weist auf die dringende Verbesserung

der Außendarstellung dieser Funktion und Leistungen der Dienststellen im Rahmen der kommunalen

Risiko Governance hin.

Torrent and Avalanche Control in the era of change

The Austrian Torrent and Avalanche Control Service acts at the interface between governmental

protection services and the coping of civil society with natural hazards (risk governance). The

challenges of global change require ongoing adaptation of the protection concepts and also

put the services under continuous adaptation pressure. This contribution is concerned with the

role of Torrent and Avalanche Control as a "facilitator" of protection services and points to the

urgent need to improve the external representation of these functions and services within the

framework of municipal risk governance.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
PD DI Dr. Rudolf-Miklau Florian
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Abt. III/5
Marxergasse 2
1030 Wien