Schutz vor Naturgefahren - Ökologische Aspekte
Protection against natural hazards - ecological aspects

Uploaded Picture
Heft 182, Dezember 2018, 82. Jahrgang

Holen Sie sich einen Kleinen Einblick aus unserem Aktuellem Journal

Gfrerer Verena , Haseke Harald

Wildbachverbauung und Steinkrebsprogramm im Mitterndorfer Biotopverbund Eine gelungene Kooperation im LIFE Projekt „Ausseerland“

In einem LIFE-Natur-Kooperationsprojekt arbeiteten die Wildbach- und Lawinenverbauung

Steiermark, die Baubezirksleitung Liezen und die Österr. Bundesforste zusammen. Bei der

Koordination eines Wildbach-Schutzprojektes, zweier ökologischer Rückbauprojekte und des

„Artensicherungsprojektes Steinkrebs“ (ÖBf) zeigte sich, dass Bauvorhaben unter ökologischer

Begleitung viele Synergien für den Naturschutz bringen. So konnten wir über 6 Wochen eine

Steinkrebs-Population (Austropotamobius torrentium) praktisch ohne Verluste absammeln und

zum Teil in die neu geschaffenen LIFE-Habitate umsiedeln. Als wichtige Erkenntnis kann man

mitnehmen, dass ein einmaliges Absammeln der Krebse knapp vor Baubeginn nur einen Bruchteil

der Population vor der Vernichtung hätte retten können.

Torrent control and Crayfish Program in the „Mitterndorfer Biotope Network“ – a successful cooperation in the LIFE project „Ausseerland“

In a LIFE project, the Austrian Service for Torrent and Avalanche Control, Northern Styria, the

Federal River Management and the Austrian Forestry Corporation (ÖBf) were associated. A

torrent prevention project, two river removal projects and the wildlife project „Crayfish“ could

be carried out in this framework under ecological supervision. This caused a lot of synergies

for the conservation of nature. During 6 weeks we kept a large population of Torrent Crayfish

from destruction and relocated a part of them into the new restored habitats, which they

accepted immediately. A single picking-up of the crayfish shortly before the beginning of the

construction site (as suggested in some guidelines) would not have been successful to prevent

the population from elimination.

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte direkt an den Autor:
Msc Gfrerer Verena
ARTENreich OG
Ringweg 16/2
5400 Hallein
Dr. Haseke Harald
LIFE Projekt Ausseerland
Sonnenalm 9
8983 Bad Mitterndorf