Unser gemeinsames Interesse
liegt im Schutz

unseres Lebensraumes vor Naturgefahren

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft zum Verein der Diplom-Ingenieure WLV-Österreich

Ordentliche Mitglieder können werden

Akademikerinnen und Akademiker des Forsttechnischen Dienstes für Wildbach- und Lawinenverbauung, Akademikerinnen und Akademiker des Institutes für Naturgefahren und Waldgrenzregionen am Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) und des Institutes für Alpine Naturgefahren an der Universität für Bodenkultur und deren allfälliger Nachfolgeorganisationen, Akademikerinnen und Akademiker im öffentlichen Dienst, die in Österreich auf dem Gebiet des Schutzes vor Naturgefahren (Wildbäche, Lawinen, Erosion) tätig sind und dem Dienstzweig beruflich nahe stehen, im aktiven Dienst als auch im Ruhestand.
Die Aufnahme zum ordentlichen Mitglied erfolgt über schriftliches Ansuchen an den Vereinsvorstand. Im Falle lit. a und b entscheidet der Vorstand über die Aufnahme. Die Entscheidung über die Aufnahme gem. lit. c obliegt nach eingehender Prüfung der Vereinsleitung, welche mit einfacher Mehrheit zu entscheiden hat. Die Aufnahme kann ohne Angabe von Gründen verweigert werden.

Es gibt nachstehende Arten der Mitgliedschaft zum Verein der Diplom-Ingenieure der Wildbach- und Lawinenverbauung Österreichs:

Die Aufnahme eines Mitgliedes ist in den internen Mitteilungen zu verlautbaren.